Kontakt

Modehaus Ebbers

ln der Liegenschaft wurden vier einzelne im Gebäude vorhandene Heizzentralen aufgelöst und von einer neuen Energiezentrale über ein kleines Nahwärmenetz versorgt.

In dieser Zentrale wurde die BHKW-Lösung, 20 KW elektrisch/ 40 KW thermisch, mit einem Brennwert-Spitzenlastkessel, 160 KW thermisch, realisiert.

Alle erforderlichen Pumpen wurden ausgetauscht und durch Hocheffizienzpumpen ersetzt. In den aufgelösten Heizungshallen stehen Pufferspeicher teilweise mit innenliegenden Edelstahl-Frischwasser-Wärmetauschern.

Ein übergeordnetes Speichermanagementsystem übernimmt die Kommunikation mit der Energiezentrale und regelt die Wärmeanforderung. Installierte Wärmemengen- und Stromzähler dokumentieren dauerhaft die Energieverbräuche.

Die Kälteerzeugung, bisher elektrisch, wird durch eine Adsorptionskältemaschine ergänzt. Durch diese neue Technologie kann mittels der BHKW-Wärme in den Sommermonaten Kälte zur Kühlung der Verkaufsräume erzeugt werden. Mit Hilfe der Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung kann auch somit im Sommer mit Kälte Strom vor Ort erzeugt werden.

Die Wärmeversorgung für das Produktionswasser ist zu 100 % sichergestellt.

Eingesetzte Technologie:

EC Power XRGI 20G-TO


Technische Daten:

  • Elektrische Leistung
    10 - 20 kW modulierend
  • Elektrischer Wirkungsgrad
    32%
  • Wärmeleistung
    25 - 40 kW
  • Gesamtwirkungsgrad
    96%
  • Abmessung
    1250 x 750 x 1110 mm
  • Gewicht
    750 kg
  • Wartungsintervall
    6.000 Betriebsstunden
  • Schalldruck
    < 49 dB(A), aus 1 m Abstand
Referenz Modehaus Ebbers