In den herkömmlichen Großkraftwerken betragen die Verluste bei der Umwandlung von Brennstoff in Strom knapp 60 %. Dieser Verlust besteht hauptsächlich darin, dass die entstehende Wärme ungenutzt in die Atmosphäre oder Gewässer geleitet wird.


Warum wird diese Wärme nicht genutzt? Herkömmliche Kraftwerke produzieren Strom fernab vom Verbraucher. Durch diese große Entfernung ist es wirtschaftlich nicht möglich, die Abwärme zur sinnvollen Nutzung in die Siedlungen zu bringen.


Diese Distanz bringt noch einen weiteren Nachteil mit sich: Der im Großkraftwerk erzeugte Strom muss zum Verbraucher transportiert werden. Auf dem kilometerlangen Weg dorthin entstehen Übertragungsverluste.


Bei der Kraft-Wärme-Kopplung ( kurz KWK ) wird Strom direkt an dem Ort produziert, wo er benötigt wird. Die ist ein Vorteil gegenüber der Stromerzeugung bei einem Energieversorger. Es werden Netzkosten reduziert und Übertragungsverluste verhindert. Der Brennstoff wird bei KWK bis zu über 96 % genutzt. Diese hohe Energieeffizienz der Kraft-Wärme-Kopplung ermöglicht es günstigeren Strom und Wärme zu produzieren. 


Und auch im Vergleich mit Solar- und Windenergie hat das XRGI® einen klaren Vorteil. Es ist zuverlässiger, denn es liefert Energie vollkommen unabhängig von Wind und Wetter. Somit sind Strom und Wärme stetig verfügbar. Energieeffizenz lässt sich messen und berechnen. Wir beraten Sie nicht nur, wir berechnen auch, wie schnell sich die Investition in Kraft-Wärme-Kopplung für Sie bezahlt macht.  

Über uns

Die Firma Brockbals GmbH führt als modernes Familienunternehmen Planungen und Dienstleistungen im Bereich der Elektroinstallation und Gebäudetechnik aus. Darüber hinaus liegt eine tiefe Spezialisierung bei der Planung und dem Anlagenbau von Block-Heiz-Kraftwerken vor. Brockbals ist Ihr kompetenter Partner bei Ihrer Energieversorgung.

Brockbals GmbH © 2016